ProjekteFreizeit-& Sozialbauten | 3-D-Stadtmodell Schwerin

3-D-Stadtmodell Schwerin

Planungs- + Bauzeit  I  2017 – 26. November 2018

Schwerin | Alter Garten, “Welterbeplatz”

Auftraggeber | Welterbe Schwerin Förderverein e.V.

PLANUNGSLEISTUNGEN:

–  Standortstudie
–  Entwurf Basiskörper
–  Antragstellung denkmalrechtliche Genehmigung
–  Objektplanung
–  Bauleitung/ Bauüberwachung

Im Ergebnis der Standortstudie unseres Büros ist eine Festlegung zum Standort, mit einem Bereich neben der Siegessäule, erfolgt. Bei der Planung standen die Denkmalbelange im Vordergrund – aber auch die Belange des Fördervereins waren zu berücksichtigen. Hier ging es insbesondere um die Wahrnehmbarkeit und Öffentlichkeitswirksamkeit, sowohl für Menschen mit, als auch ohne Behinderung.

In Vorbereitung auf den Welterbetag am 3. Juni 2018 wurde das haptische 3-D-Stadtmodell – auf dem fertiggestellten Standort – am 25. Mai 2018 der Schweriner Bevölkerung durch den Welterbe-Förderverein als Arbeitsstand präsentiert, in Verbindung mit einer Platzeinweihung.
Zur Information der Bevölkerung und Besucher wurde auf dem “Welterbe-Tisch” eine Stadtgrundkarte aufgebracht, mit umfangreichen Informationen zur Weltkulturerbe-Bewerbung.

Die Montage des Bronzegussmodells erfolgte am 26.11.2018, die Übergabe an die Öffentlichkeit erfolgt am Mittwoch, den 30. Januar 2019, um 10:00 Uhr.

PROJEKT

Das Residenzensemble Schwerin ist auf dem Weg zum Weltkulturerbe. Mit der Aufnahme in die Tentativliste im Jahr 2014 ist ein erster, wesentlicher Erfolg vorhanden.
Das Schweriner Residenzensemble entstand im 19. Jahrhundert als Konzept von Repräsentation und Funktion der Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin inmitten einer einmaligen Kulturlandschaft. Kern und ästhetischer Bezugspunkt des Ensembles ist das Schweriner Schloss.

Mit dem haptischen 3-D-Stadtmodell wollen die Stadtwerke Schwerin GmbH und der Weltwerbe Schwerin Förderverein e.V. die Welterbebewerbung unterstützen. Das Modell selbst wurde durch den Künstler Egbert Broerken erstellt.