Projekte | Studien | Schwerin, Wasserturm – Sanierungskonzept

Schwerin | Am Wasserturm 27

Wasserturm | Sanierungskonzept
Auftraggeber: WAG GmbH & Co.KG

Planungszeit | 2018 – April 2019

Ziel des Sanierungskonzeptes ist zum Einen eine Erfassung und Bewertung von vorhandenen baulichen und Mängeln an der Gebäudehülle.

Zum Anderen geht es um das Aufzeigen von baulichen Lösungswegen für eine fachgerechchte Sanierung der  Gebäudehülle, im Zusammenhang mit der speziellen Nutzung eines Wasserreservoirs.

Bestandteil des Sanierungskonzeptes ist die erforderliche Berücksichtigung der Denkmalbelange (Einzeldenkmal).

Im Ergenis des Sanierungskonzeptes sollen Aussagen zum technologischen Ablauf, in Verbindung mit der Benennung von zu erwartenden Kosten, erfolgen.

Durch unser Büro erfolgen aktuell die Erfassung und Bewertung des Schadensumfangs an der Fassade, in Zusammenhang mit den materialtechnischen und bauphysikalischen Rahmenbedingungen.

Zusätzliche Fachgutachten zur Schadensbewertung für die Bauphysik und die Baustoffprüfung sind durch folgende Ingenieurbüros erfolgt:
–    Bauphysik;  Baustatik Brenncke, Güstrow
–    Baustoffprüfung;  Baustoffprüfstelle Wismar, Wismar.