ProjekteVerwaltungsgebäude | Ritterstraße 14/16

Ritterstraße 14/16 | Grundinstandsetzung und Umbau eines Wohngebäudes

Bauzeit 2003

Schwerin | Ritterstraße 14/16

PLANUNGSLEISTUNGEN:

  • Planungsleistungen nach HOAI § 15; Leistungsphasen 2 – 8
  • Erstellen eines Gebäudeaufmasses, Genauigkeitsstufe II / III
  • Erarbeitung und Erstellung der denkmalpflegerischen Zielstellung

 

 

  • Darstellung der neugestalteten Bereiche im Außen- und Innenraum durch Material- und Formenwechsel
  • Wiederherstellung und Weiterentwicklung der Grundrissstruktur, sowie des äußeren historischen Erscheinungsbildes, durch Sanierung und Teilrekonstruktion, ergänzt durch moderne Architekturelemente
  • weitgehendes Belassen der ursprünglichen Tragwerksstruktur, mit umfangreicher Verbesserung des Tragverhaltens einzelner Bauteile
  • Berücksichtigung von besonderen funktionalen, verwaltungs- und sicherheitstechnischen Anforderungen
  • funktionale Besonderheit: funktionelle und organisatorische Anbindung des Gebäudes an bestehende angrenzende Verwaltungsgebäude

PROJEKT

In der Ritterstraße 14/16 erfolgte die umfassende Sanierung und der Umbau eines teilweise stark geschädigten ehemaligen klassizistischen Wohngebäudes, zu einem Verwaltungsgebäude für die Landtagsverwaltung. Unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen aus dem Denkmalschutz entstanden neugestaltete Bereiche im Außen- und Innenbereich.