Projekte | Studien | Neustadt-Glewe – Neubau Hortgebäude

Bildungscampus I Neubau Hortgebäude

Planungszeit 01-03 2020

Neustadt-Glewe | Thälmannstr. 22

PLANUNGSLEISTUNGEN:

  • Vorplanung / HOAI LPH 2
  • Besondere Leistung – vertiefte Kostenschätzung

Die Stadt Neustadt-Glewe beabsichtigt am Standort der Grundschule „J.-W.-von Goethe“ einen Neubau für ein Hortgebäude mit Mehrzweckbereich zu errichten. Der Neubau ist ein Ersatzneubau für das am Geschwister-Scholl-Platz befindliche, marode Hortgebäude.

Die Anordnung des Neubaus auf dem Gesamtstandort erfolgt so, dass die aktuell nicht bebaute Ostseite des Schulgrundstückes eine hochbauliche Fassung erhält, die zusätzlich die aktuelle und auch zukünftige Platzwirkung des Geschwister-Scholl-Platzes unterstützt.

Es ist ein differenzierter zweigeschossiger Baukörper in Massivbauweise geplant, mit einem durchgängig extensiv begrünten Flachdach. In der Oberflächengestaltung und Farbigkeit wird eine gestalterische Verknüpfung von städtebaulichem Kontext, Baukörperform und Gebäudenutzung vorgenommen.
Insgesamt erfolgt eine funktionsbezogene architektonische Gestaltung, die in der Außenwirkung die Gebäudenutzung als zeitgemäßes Hortgebäude unterstützt.

Machbarkeitsstudie: Neustadt-Glewe, Neubau Hortgebäude

PROJEKT

Im August 2018 hat unser Büro für die Stadt Neustadt-Glewe eine Machbarkeitsstudie zu den Bildungsstandorten in der Stadt erarbeitet. Es erfolgte die Empfehlung, am Schillerplatz – mit der dortigen Grundschule als Kerngebäude – langfristig einen Bildungscampus zu schaffen.
In einem ersten Schritt soll jetzt auf dem Grundstück der Grundschule, an der Thälmannstraße, ein Hortneubau entstehen.

Zur Präsentation: Neustadt-Glewe, Neubau Hortgebäude