Dachgeschossumbau | Badneugestaltung

Bauzeit 2008

Schwerin | Obotritenring

Das Hauptgestaltungselement ist eine Plattform in der die Badelemente als Badmöbel zusammenfasst sind. Zwei Plattformen bilden ein gegenüber und beherbergen verschiedene Nutzungen. Das große Podest entwickelt sich von der Wand über den Boden und beherbergt in diesem, durch satinierte Glasscheiben sichtgeschützten Bereich, das Urinal und WC.

Weiter, Richtung Fenster, ist eine großzügige Dusche und im Fensterbereich eine Badewanne untergebracht. Das gegenüber liegende Band begleitet das große Podest Richtung Fenster und beherbergt, der Dusche gegenüberliegend, den Waschtisch mit Spiegel. Desweiteren sind Schränke, Ablagemöglichkeiten, sowie eine Sitzgelegenheit am Fenster integriert.

PROJEKT

Renovierung einer Dachgeschosswohnung mit Umbau und Neugestaltung der Badsituation.

Bei der Planung des neuen Bades sollte aus einem kleinen Bad eine Badlandschaft in die bestehende Gebäudestruktur integriert werden. Die neue Badlandschaft sollte allen Ansprüchen an ein modernes und praktisches Bad genügen, und auch ein Raum zum Aufhalten und Wohlfühlen sein. Um dies zu erreichen wurde das Bad in drei verschiedene Nutzungsbereiche gegliedert.

Der erste Bereich wurde separiert und beinhaltet ein WC und Urinal. Im Mittelpunkt steht der zweite Bereich. Er dient der Körperpflege mit Waschtisch und Dusche. Der dritte Bereich dient der Entspannung mit Badewanne, Sitz- und Ablagemöglichkeiten.

Wichtig bei der Planung war die ebenerdige Zugangssituation zum Bad, eine natürliche Belichtung und Lüftung, sowie ein möglichst geringer Umbauaufwand am Gebäudebestand.