Aktuell | Büro | BRENNCKE ARCHITEKTEN: Neujahrsgruß  2018

Neujahrsgruß 2018 | BRENNCKE ARCHITEKTEN

02.01.2018

Deutschland | Schwerin

Auch im beginnenden Jahr 2018 wird sich wieder bewahrheiten: Die Dialektik zwischen Kontinuität und Veränderung setzt sich fort.

Wie in der Natur – zum Beispiel mit den ständigen Veränderungen an einer Steilküste, gibt es auch in Architekturbüros eine Wechselwirkung zwischen aufstrebendem Neuen und der gleichzeitigen Vergänglichkeit von Ideen und Gebautem.
Dieser Wechselwirkung haben wir uns im vergangenen Jahr im dialektischen Sinn gestellt, mit dem Ziel auch in diesem Jahr die positive Entwicklung fortzusetzen. Dabei geht es uns in erster Linie um das Hinterlassen von gebauter Kultur, aber auch um die Zukunftsfähigkeit unseres Architekturbüros.
Es ist uns sehr bewusst, dass dies nur auf der Basis einer kollegialen Teamarbeit aller Mitarbeiter unseres Büros möglich ist. Dazu gehört auch die gute Zusammenarbeit mit unserem Rostocker ARGE-Partner buttler architekten.

Was haben wir uns im Jahr 2018 konkret an Planungs- und Bauvorhaben vorgenommen? Kontinuität: Wir werden intensiv die Arbeit an den großen Vorhaben in Neustrelitz und Rostock fortführen. Veränderung: Wir werden bei neuen Vorhaben  engagiert Bauherren im Sinne von Wirtschaftlichkeit, Identität und Baukultur unterstützen.

Auf die bevorstehende Zusammenarbeit mit unseren unterschiedlichen Partnern beim Planen und Bauen freuen wir uns.
Also: Auf ein gutes, kreatives und baukulturelles Jahr 2018.

Joachim und Matthias Brenncke